Aktuelle Projekte / 04.09.2015

Projekt WomenCraft

 
Projekt WomenCraft

Handgefertigte Exportware aus afrikanischen Ländern/ Entwicklungsländern landet oftmals „nur“ in Fairtrade- und Eineweltläden. Diesen hochwertigen Produkten könnte jedoch durch eine angemessene Vermarktung ein höherer Rang auf dem Weltmarkt verliehen werden. 

Die ecosign kooperierte im Sommersemester 2015 mit dem sozialen tansanischen Unternehmen „WomenCraft“, das in der Region um die Stadt Ngara Frauen als Kunsthandwerkerinnen/Artisans einstellt, um ihnen persönliche und finanzielle Unabhängigkeit zu ermöglichen. In Arbeitsgruppen fertigen die Frauen aus Naturfasern und traditionellen Stoffen hochwertige Decor-Produkte für den Export.

Um das Vermarktungspotenzial der Korbwaren zu steigern und die angestrebten Standards zu erreichen erarbeiteten die Studierenden in einem Projektkurs verschiedene Medien zur Erleichterung der Qualitätssicherung sowie ein neues Erscheinungsbild.

Neben Arbeitsschablonen für diverse Produktgrößen und Designs wurden auch zwei Production Guides gestaltet, in denen die einzelnen Arbeitsschritte und Designs in einer angemessenen Bildsprache illustrativ dargestellt werden. Die Printversion basiert ausschließlich auf Illustrationen und ist für die Anwendung in den Arbeitsgruppen gedacht. Da vor Ort für Qualitätssicherungs- und Schulungszwecke iPads schon in den Arbeitsprozess integriert sind, wurde hierfür zusätzlich eine digitale Version in Form eines ePubs erarbeitet.

Betreuender Dozent: Uwe Boden
Beteiligte Studierenden: Verena Aurbek, Janina Damm, Kim Jennifer Huber, Caroline Konrad, Olga Jabby, Jannika Nowak, Yves Sanwidi, Frederieke Schmidt, Aicha Schüller, Aisha von Boyen

Vogelsanger Straße 250, 50825 Köln, Nordrhein-Westfalen, Deutschland, Fon 0221.54 61 332 akademie@ecosign.netImpressumDatenschutz