Veranstaltung / 28.06.2019

KAUFRAUSCHAUSTAUSCH

 
KAUFRAUSCHAUSTAUSCH

Für Freitag, den 28.06.2019, um 16.00 Uhr, laden Studierende der ecosign/Akademie für Gestaltung gemeinsam mit ihrem Dozenten Hermann Josef Hack zu einer Performance auf der Schildergasse zum Thema nachhaltiger Kleiderkonsum ein.

Die Studierenden wollen mit der Aktion darauf aufmerksam machen, dass Modekonzerne zu viel Kleidung produzieren und wir Menschen in der westlichen Welt diese im Übermaß konsumieren. Beispielsweise hat der Modekonzern H&M laut eigenen Angaben im Jahr 2018 Kleidung im Wert von 3,5 Milliarden Euro wegschmeißen müssen, da zu viel produziert wurde. Anstatt auf Reduktion der Produktion zu setzen, werden immer mehr Kollektionen und Rabattaktionen gestartet, um die Kunden doch noch zum Konsum zu locken. Oft wird neue Kleidung gekauft, obwohl noch ungetragene Kleidungsstücke im Schrank hängen. Das führt dazu, dass etwa 30% der Kleider jedes Kleiderschrankes ein Jahr lang nicht getragen werden. Dieser übermäßige Konsum und die Überproduktion schaden nicht nur den Menschen in den Fabriken, sondern zerstören auch maßgeblich die Umwelt. Nach Auskunft der UN verursacht die Textilindustrie mit jährlich 1,2 Milliarden Tonnen klimaschädlichen Treibhausgasen mehr Emissionen als der weltweite Luft- und Seeverkehr zusammen. Tendenz: Steigerung um über 60 % bis 2030.

Mit ihrer Performance suchen die Künstler/innen den direkten Kontakt zu den Menschen dort, wo diese darüber entscheiden, ob sie Teil des Problems oder Teil der Lösung sein wollen. Zu dieser Aktion laden die Studierenden der ecosign und Hermann Josef Hack Sie herzlich ein!
Treffpunkt ist der Bierbrunnen am Beginn der Schildergasse. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Vogelsanger Straße 250, 50825 Köln, Nordrhein-Westfalen, Deutschland, Fon 0221.54 61 332 akademie@ecosign.netImpressumDatenschutz