Aktuelle Projekte / 03.03.2020

Projekt: ökoRAUSCH Festival

 
Projekt: ökoRAUSCH Festival

Das Kooperationsprojekt mit dem renommierten ökoRAUSCH-Festival, unter der Leitung von ecosign-Dozent Jörg Gätjens hatte zum Ziel, die Ausstellungsarchitektur für die Ausstellung im MAKK zu entwickeln. 

Der Fokus lag dabei auf Innovation und Modularität. Die besondere Herausforderung für die Studierenden war, dass die zukünftigen Exponate noch nicht bekannt waren, d.h. es musste möglichst flexibel und multifunktional gestaltet werden. 

Ausgezeichnet wurden durch die Initiatoren des ökoRAUSCH Festivals drei Arbeiten: Die Siegerarbeit „100 Balken und 1 Pilz“ von Leonard von Brenndorff trägt die Materialien seines Messetandentwurfs bereits im Titel, denn er ist hauptsächlich aus Fichtenbalken und dem Myzel-Pilz gestaltet, damit ist er modular erweiterbar, leicht zu reparieren und an den Orten der Ausstellung jeweils lokal produzierbar. 

Solenne Stadelmann und Sarah Klein haben durch ihre Materialwahl mit Stahl, Holzgerüsten und LED-Leuchten einen industriellen roughen Look gewählt, der den vollen Fokus auf die Exponate lenkt und zudem den Besucher interaktiv in die Ausstellung einbezieht. Auch der Entwurf von Lion Trübenbach, Julius Bosselmann und Jakob Lohmann setzt voll auf Modularität, Flexibilität und das immer wieder neue Seherlebnis. Er besteht aus Klappkisten, Plattenmaterial, Leuchtspots, einer Unterkonstruktion aus Holzbalken, Kabeln und Klebeband.

Vogelsanger Straße 250, 50825 Köln, Nordrhein-Westfalen, Deutschland, Fon 0221.54 61 332 akademie@ecosign.netImpressumDatenschutz
BEWERBEN
INFORMIEREN