Aktuelle Projekte / 16.08.2021

Projekt: Demokratie gestalten

 

Projektarbeit von Anna Sorgalla und Elisa Mux

Das Kooperationsprojekt mit den Guten Botschaftern und der Fachhochschule Dresden ging der Frage auf den Grund, wie Designideen den Wert der Demokratie sichtbarer und bewusster machen können.

Die improvisierte Wahlkabine in der Turnhalle der örtlichen Grundschule, plump inszenierte Wahlplakate mit nichtssagenden Botschaften, Wahlkampf am Klapp-Stehtisch unterm Sonnenschirm mit Parteiluftballons: Unter ästhetischen Aspekten scheitert unsere Demokratie regelmäßig an der Fünfprozenthürde. Auf der anderen Seite sind Demokratie und freiheitliche Grundordnung keine Selbstverständlichkeit, wie nicht nur die europäische Geschichte des 20. Jahrhunderts eindrücklich zeigt, sondern auch jüngste Geschehnisse auf der Weltbühne. Die in unserer Geschichte einmalig lange Friedensperiode kann leicht darüber hinwegtäuschen, wie fragil unsere politische Ordnung ist, wenn sie nicht wertgeschätzt wird. Wir sind das Volk! Aber wer ist wir?

Anlässlich der anstehenden Bundestagswahl ging dieses Semesterprojekt der Frage auf den Grund, wie Designideen den Wert der Demokratie sichtbarer und bewusster machen können. Politisches Design war in diesem Kurs keine designtheoretische Position, sondern eine Aufforderung, mittels Gestaltung Impulse für die Stärkung der Demokratie zu setzen. Gefragt waren exemplarische, inspirierende, bewusstseinsbildende Gestaltungsansätze.

Der Aktualität und Bedeutung des Themas angemessen, wurde das interdisziplinäre Projekt hochschulübergreifend realisiert. Design-Studierende der ecosign und der FH Dresden bearbeiteten gleichzeitig und unterstützt von der Kölner Agentur Die Guten Botschafter die gestellte Aufgabe. Die Schirmherrschaft übernahmen dabei die ARD-Moderatorin Anja Reschke (u.a. Panorama, extra 3) und Sebastian Krumbiegel, bekannt als engagierter Bürgerrechtler und Frontmann der Band „Die Prinzen“.

Weitere Informationen sind hier zu finden: https://www.gute-botschafter.de/aktuelles/demokratie-positionieren

Es gab keine Platzierungen. Alle entstandenen Projekte werden weiter verfolgt und auf drei Wegen genutzt:

  1. Direkte Kommunikation mit potenziellen Finanziers der Initiative „Demokratie positionieren“
  2. Beschreibung auf der Internetseite und im Projektkatalog
  3. Alle Arbeiten werden Bestandteil einer geplanten Ausstellung.
Vogelsanger Straße 250, 50825 Köln, Nordrhein-Westfalen, Deutschland, Fon 0221.54 61 332 akademie@ecosign.netImpressumDatenschutz
InformierenBewerben