Auszeichnungen / 14.10.2021

ecosigner ist Newcomer-Finalist beim German Design Award 2022

 
Felix Thode

Die Jury des German Design Award 2022 hat die Finalistinnen und Finalisten für die Auszeichnung »Newcomer« ausgewählt. Von 238 nominierten Nachwuchsdesignerinnen und -designern deutscher Gestaltungshochschulen hat ecosigner Felix Thode neben 4 weiteren Designerinnen die Jury mit seinem ausgezeichneten Portfolio überzeugt. Der Preis belegt nachdrücklich die Bedeutung von innovativem, jungem Design für die Wettbewerbs- und Zukunftsfähigkeit mittelständischer Unternehmen und der deutschen Wirtschaft.

Nachhaltigkeit, Ökologie, soziale Verantwortung und gesellschaftliche Werte – die Portfolios der Finalistinnen und Finalisten decken eine diverse inhaltliche Bandbreite ab. Damit haben sie die Jury überzeugt. Die fünf ausgewählten Nachwuchsdesignerinnen und -designer, aus unterschiedlichen Disziplinen wie Produkt-, Industrie-, Kommunikations- und Modedesign, erhalten die Chance auf die mit 15.000 Euro dotierte Auszeichnung. Die Nominierten wurden am 7. Oktober anlässlich der Design Gala des Rat für Formgebung im Soho House Berlin vorgestellt.

Der Rat für Formgebung fördert seit 2012 den Designnachwuchs, auch mit Unterstützung der Deutschen Telekom, die in diesem Jahr erneut die Preisgelder von insgesamt 25.000 Euro gestiftet hat. Schon das Erreichen der Finalrunde ist für die German Design Award Newcomer mit Anerkennung und einem Preisgeld verbunden: Die Finalistinnen und Finalisten erhalten jeweils eine Prämie in Höhe von 2.500 Euro. Wer die Auszeichnung »Newcomer« und das damit verbundene Preisgeld in Höhe von 15.000 Euro erhält, wird im Februar 2022 bekanntgegeben. Mit der Auszeichnung stärkt der Rat für Formgebung die Sichtbarkeit junger Designerinnen und Designer durch die Möglichkeit, sich und ihre Arbeiten zu präsentieren. In einer Reihe von exklusiven Anlässen des Rat für Formgebung haben die Finalistinnen und Finalisten zudem Gelegenheit, Mitglieder der Stiftung Rat für Formgebung kennenzulernen und wichtige Wirtschaftskontakte zu knüpfen.

Über Felix Thode:
Felix Thode (*1997) beschäftigt sich unter anderem mit der Manipulation von Fakten in der internationalen Politik, sozialer Ungerechtigkeit und der Verletzung von Menschenrechten in der globalen Produktionskette von Hightech-Produkten sowie mit Umweltthemen. Felix Thode studierte nach seinem Abitur im Jahr 2016 an der ecosign/Akademie für Gestaltung in Köln in Kooperation mit der Hochschule Fresenius. Das Studium für Nachhaltiges Design mit dem Schwerpunkt Editorial Design schloss er 2021 erfolgreich mit dem Bachelor of Arts ab.

Text und Bild: Rat für Formgebung

Vogelsanger Straße 250, 50825 Köln, Nordrhein-Westfalen, Deutschland, Fon 0221.54 61 332 akademie@ecosign.netImpressumDatenschutz
InformierenBewerben