Design News / 11.05.2021

ecosignerin gewinnt im VOX Fernsehformat „Die Höhle der Löwen“

 

Was 2017 als Semesterprojekt an der ecosign begann, entwickelte sich zu einer echten Erfolgsgeschichte: Der nachhaltige Coffee-to-go Mehrwegdeckel „Udo“, bietet eine Möglichkeit des bewussten Kaffeegenusses für unterwegs und das ganz ohne umweltschädliche Einwegbecher! Gestern wurde bekannt, dass Udo künftig von Ralf Dümmel, aus der VOX Fernsehsendung, „Die Höhle der Löwen“ unterstützt wird. Wir haben die ecosign Absolventin Carina Frings gefragt, wie es für sie und Udo nun weitergeht.

Bild: Coffee-to-go Mehrwegdeckel Udo. Credit: Type Type Hype / www.udo-duo.com
Bild: Coffee-to-go Mehrwegdeckel Udo. Credit: Type Type Hype / www.udo-duo.com

Carina, wir können uns noch gut daran erinnern, dass du bereits 2017 mit deinem Udo für Überraschung sorgtest. Kannst du noch einmal kurz zusammenfassen wie es dazu kam, dass du einen Deckel entworfen hast, der auf verschiedenste Tassen passt? 

Carina: In Deutschland werden jährlich mehr als 2,7 Milliarden Einwegbecher für Heißgetränke verbraucht. Im Rahmen eines Semesterkooperationsprojekts an der ecosign wurde die Aufgabe gestellt, einen Coffee-to-go Mehrwegbecher zu gestalten, um die Menge der umweltschädlichen Einwegbecher deutlich zu verringern und ihnen eine nachhaltige Lösung entgegenzustellen. Mir ging diese Herangehensweise nicht weit genug und ich fragte mich: Warum sollte man noch einen neuen Becher entwickeln, wo wir doch alle die Schränke voll mit Tassen haben? Das entsprach zwar nicht direkt der Aufgabenstellung, erntete aber nicht nur in der ecosign viel Zuspruch. 

2018 gewann Udo unter anderem den 1. Platz des Nachwuchspreises MehrWert NRW und Silber beim European Produkt Design Award in der Kategorie "Packaging Design/Sustainable Design". Die beiden Designwettbewerbe sorgten dafür, dass die Presse und TV-Medien auf Udo aufmerksam wurden und die hohe Nachfrage deutlich wurde. So beschloss ich im gleichen Jahr ein eigenes Unternehmen zu gründen und das erste Spritzgusswerkzeug in Auftrag zu geben. Das Gründerstipendium NRW, das ich 2018 gewann, trug mit zu dieser Entscheidung bei. 

Außerdem lernte ich in dieser Zeit meinen Co-Founder Dennis Krey kennen, der gleich Feuer und Flamme für die Idee war. Gemeinsam gründeten wir Mitte 2018 Cadios GmbH – so konnte ich mich nach meinem Abschluss an der ecosign gleich selbst einstellen. Seither ist unser mittlerweile fünfköpfiges Team stetig gewachsen. 

Während des gesamten Prozesses waren die Erfahrungen und das Netzwerk der ecosign und insbesondere der Zuspruch von Frau Prof. Fuhs immer eine große Unterstützung!

Bild: Carina Frings & Dennis Krey. Credit: Type Type Hype / www.udo-duo.com
Bild: Carina Frings & Dennis Krey. Credit: Type Type Hype / www.udo-duo.com
Bild: Udo 2021. Credit: Type Type Hype / www.udo-duo.com
Bild: Udo 2021. Credit: Type Type Hype / www.udo-duo.com
 

Was würdest du heute sagen, wie hat dich dein Studium an der ecosign auf all das vorbereitet?

Carina: In vielfältiger Weise. Natürlich haben Kurse wie BWL und Marketing viele wichtige Grundlagen geschaffen, die mich in der Entscheidung bestärkt haben, mir die Selbstständigkeit zuzutrauen. Ebenso wichtig erscheint mir heute, dass wir an der ecosign zahlreiche Präsentationstechniken gelernt und immer wieder eingeübt haben – dies und der offene Umgang mit Kritik ist schon sehr essentiell. Grundlagenkurse wie Nachhaltiges Design, die an der ecosign zur Grundausbildung gehören, schärfen meiner Ansicht nach das Urteilsvermögen von Gestalter*innen. Doch im Grunde beginnt es, wie man bei Udo sieht, schon mit der freien Art des Denkens und der Herangehensweise an die Aufgabe. Ich hatte an der ecosign immer das Gefühl, dass eine gute und ernsthafte Lösung zu mehr Nachhaltigkeit gesucht wird und meiner Kreativität in dieser Hinsicht nicht nur keine Grenzen gesetzt sind, sondern die Ausbildung meiner eigenen gestalterischen Handschrift im Fokus steht.

Nun hast du in der VOX Sendung „Die Höhle der Löwen“ einen Investor gefunden, herzlichen Glückwunsch! Wie geht es für euch nun weiter?

Carina: Nun, ich kann in jedem Fall sagen, dass bereits sehr viel ins Rollen geraten ist. Wer einen Blick auf unsere Website wirft, oder uns auf Instagram folgt, wird bemerken, dass es seit kurzem eine zweite Version von Udo gibt, die eine Verschlussöffnung enthält. Auch die Use Cases haben sich deutlich erweitert und wir bekommen ganz viel tolles Kundenfeedback, von Nutzer*innen, die ihren Udo auch für den Verschluss anderer Gefäße, zum Beispiel für den Einkauf in Unverpackt Läden benutzen. Dank Ralf Dümmel und seinem Team werden wir uns nun deutschlandweit bei noch mehr Einzelhändlern und in vielen Filialen platzieren, um wirklich jeden Kunden zu erreichen. Ich glaube so richtig kann ich noch nicht absehen, was noch alles auf uns zukommt, aber mein Team und ich sind hochmotiviert ein Zeichen für nachhaltigen Konsum zu setzen und das Thema, am Beispiel des bewussten Kaffeekonsums, in unserer Gesellschaft ganz konkret voranzutreiben! – Und natürlich macht es einfach wahnsinnig viel Freude Udo auf seinem Weg zu begleiten und zu sehen, dass aus einem ursprünglichen Studierendenprojekt ein Produkt mit so viel Impact entstanden ist. Ich glaube wenn ich noch einmal die Chance hätte, ich würde sehr vieles noch einmal genauso machen. 

Und wie geht es dir heute, einen Tag nach der großen Show? 

Carina: Es ist einfach ein unglaubliches Gefühl, es nun mit der Welt teilen zu dürfen. Mein Team und ich sind total überwältigt angesichts des Zuspruchs. Wir haben gestern mit der Höhle der Löwen und QVC jeweils 1,5 Millionen Zuschauer*innen erreicht und bereits 125.000 Mehrwegdeckel im Handel platzieren können. Auf Amazon sind wir seit heute die Nummer 1 bei den Kaffeetassen und -bechern – von der Resonanz über Social Media ganz zu schweigen. Ich denke wir alle sind ein bisschen überwältigt, aber total glücklich darüber eine so unglaubliche Bühne und Reichweite für das Thema Nachhaltigkeit errungen zu haben! 

Danke für das Gespräch, Carina. Wir wünschen dir und deinem Team viel Erfolg für die nächsten Schritte!

Bild: Udo 2021: Coffee-to-go Mehrwegdeckel in aktueller Farbpalette. Credit: Type Type Hype / www.udo-duo.com
Bild: Udo 2021: Coffee-to-go Mehrwegdeckel in aktueller Farbpalette. Credit: Type Type Hype / www.udo-duo.com
Logos Preise
Vogelsanger Straße 250, 50825 Köln, Nordrhein-Westfalen, Deutschland, Fon 0221.54 61 332 akademie@ecosign.netImpressumDatenschutz
InformierenBewerben