Aktuelle Projekte / 22.05.2008

DO SMART BUSINESS – WEEK BY WEEK

 
DO SMART BUSINESS – WEEK BY WEEK

Das Projekt "DO SMART BUSINESS – WEEK BY WEEK" unter der Leitung von Prof.h.c. Helmut Langer in Zusammenarbeit mit dem Collaborating Centre on Sustainable Consumption and Production (CSCP) ist europaweit das erste Projekt, das sich in dieser Komplexität mit Nachhaltigkeit und Design auseinandersetzt. Die Mehrheit der ökologischen und sozialen Probleme in der Geschäftswelt weltweit sind durch kleine und mittelständische Unternehmen (SMEs) verursacht worden, speziell in Entwicklungsländern, die zu den Zulieferern von multinationalen Unternehmen gehören. Die multinationalen Firmen haben sich bemüht, Verhaltenskodexe und soziale Betriebsprüfungen einzuführen, dennoch ist die Wirkung nicht bis zu Rohstoffproduzenten und kleineren Zulieferfirmen vorgedrungen. Auf der anderen Seite kämpfen die SMEs angesichts fehlender Finanzen/Kapazitäten, mangelnden Wissens und Interesses darum, den Forderungen der Grossunternehmen nach ökologischen und sozialen Standards nachzukommen.

An diesem Projekt sind folgende Universitäten und Hochschulen beteiligt:

  • Fine Arts School of Hanghzou Normal University, Hanghzou/China
  • High Academic School of Graphic Design Moscow/Russia
  • Nagoya University of Arts (NUA), Nagoya/Japan
  • National Institute of Design (NID), Ahmedabad/India
  • Politecnico Milano und Istituto Europeo di Design, Milano/Italien
  • Pontificia Universidad Católica de Chile, Santiago/Chile
  • Pratt Institute New York/USA
  • RMIT University Melbourne/Australia
  • School of Art at Pontificia Universidad Catolica del Peru, Lima/Peru
  • Zimbabwe Institute of Vigital Arts (ZIVA), Harare/Zimbabwe
  • Und natürlich die ecosign/Akademie für Gestaltung in Köln, von der aus das gesamte Projekt organisiert wird

In diesen Ländern wird mit den jeweils dort ansässigen Firmen zusammengearbeitet, um Lösungen und Konzepte zu entwickeln, die vor Ort einen konkreten Beitrag zu einer nachhaltigen Entwicklung leisten. Das Ziel des Projektes ist es, nachhaltige Botschaften zu visualisieren. Diese werden für den weltweiten Einsatz in einem Handbuch, einem Kalender und einem Buch zusammengefasst und veröffentlicht. Damit werden kleinen und mittleren Unternehmen weltweit konkrete Ideen und Anwendungen geliefert, die ihr Handeln umweltfreundlicher und sozial verantwortlicher machen sollen. Ein weiteres Ziel sind weltweite Ausstellungen mit Plakaten und Installationen zu den jeweiligen Themen. Präsentiert wurden die Entwürfe der ecosigner auf der Abschlusspräsentation im Off Broadway am 27.02.08.

Weiterer Verlauf des Projektes:

  • Zum World Environment Day am 05.06.08 wurden die ersten Plakatmotive des Projektes in der Hangzhou City Hall (Hangzhou/VR China) ausgestellt. Es waren neben den Plakaten der Hangzhou University auch Plakate der ecosign und den teilnehmenden Universitäten aus Russland und Indien zu sehen. 
  • Im September 2008 wurde das Projekt von der UNESCO ausgezeichnet.
Vogelsanger Straße 250, 50825 Köln, Nordrhein-Westfalen, Deutschland, Fon 0221.54 61 332 akademie@ecosign.netImpressumDatenschutz