Die Geschichte des Nachhaltigen Designs

Die Geschichte des Nachhaltigen Designs

Nachhaltiges Design verlangt nach einem Bewusstwerden der eigenen Kommunikations- und Gestaltungsleistung – und ihrer Wirkung auf Gesellschaft und Umwelt.

 

Welche Haltung braucht Gestaltung?

Nachhaltiges Design ist der gängige deutsche Ausdruck des im angelsächsischen Sprachraum verwendeten Terminus "Sustainable Design". Es unterscheidet sich von konventionellem Design durch die Tatsache, dass es den ökologischen, sozialen, kulturellen und emotionalen Kontext in die Designkonzeption und -planung einbezieht und sich nicht allein auf die Objektgestaltung konzentriert. Nachhaltiges Design vermittelt zwischen Menschen und Umwelt und betrachtet das Subjekt der Gestaltung nicht als übergeordnet. Während die moderne Entwicklung die Umwelt nach einer menschlichen Idee formt und die biologische und kulturelle Vielfalt im Extremfall auf eine Monokultur reduziert, zielt die kulturelle Evolution auf eine ständige Anpassung der Ideen an ihre Umwelt und an deren dynamische Komplexität. Nachhaltigkeit und Design, im 20. Jahrhundert noch häufig von gegenläufiger Entwicklung geprägt, finden in aktuellen Diskursen endlich zueinander.

Nachhaltigkeit zielt auf eine kulturelle Evolution anstelle einer nur modernen Entwicklung von Gesellschaft. Produkt- und Kommunikationsdesign müssen und können zu Triebfedern dieser kulturellen Evolution werden.

Inhalt

Das Buch "Die Geschichte des Nachhaltigen Designs" verfolgt einen trans- und interdisziplinären Ansatz:

Teil 1:
Nachhaltigkeit und Design
Zum Design eines Begriffs und den Folgen der Industrialisierung.

Teil 2:
Die westliche Geschichte des Nachhaltigen Designs

Von den Vordenkern bis heute. Nachhaltiges Produktdesign, nachhaltiges Grafikdesign im 20. Jahrhundert

Teil 3:
Positionen der Gegenwart

Dematerialisierung, Effektivität, Postwachstum und die kulturelle Dimension des Designs.

Teil 4:
Außenblick

Design als Entwicklungshilfe? Zwischen Tradition und Verwestlichung.

Teil 5:
Die Zukunft

Transition, Zukunft und die Vision des Nachhaltigen Designs von Morgen.

Autoren

Unter den Autorinnen und Autoren für "Die Geschichte des Nachhaltigen Designs" sind nicht nur Designer, Designhistoriker, -theoretiker und -kritiker, sondern auch Sozial- und Kulturwissenschaftler, Künstler, Ethnologen, Biologen und Ingenieure. 

Ulrich Grober Prof. (Em.)
Dr. Michael F. Jischa
Dr. René Spitz Prof.
Dr. Siegfried Gronert
Dr. Hildegard Kurt
Prof. Shelley Sacks

Dr. Wolfgang Zumdick
Thomas Edelmann Prof. (Em.)
Dr. Siegfried Maser Prof.
Dr. Christa Liedtke
Dr. Niko Paech
Prof. Dr. Gesche Joost

Prof. Dr. Claudia Mareis
Gwendolyn Kulick
Inga Scharf da Silva
Prof. Dr. Kerstin Pinther
u.v.a.

 

Herausgeber: Prof. Karin-Simone Fuhs, Davide Brocchi, Michael Maxein & Bernd Draser. Die Herausgeber(-innen) von "Die Geschichte des Nachhaltigen Designs" sind allesamt auch Lehrende an der ecosign/Akademie für Gestaltung, wo Design studieren bereits seit Gründung der Akademie 1994 bedeutet, die Aspekte der Nachhaltigkeit im Design zu verankern. 

Buchrezension

Buchrezension mit Dr. René Spitz über die ecosign-Publikation "Die Geschichte des nachhaltigen Designs: Welche Haltung braucht Gestaltung?". Ausgestrahlt am 18.02.14 in der WDR 5 Sendung "Scala".

Erschienen im VAS Verlag

ISBN: 978-3-88864-521-1
2013, 384 Seiten, 59,00 EUR
Buch kaufen

Stiftung Buchkunst Auszeichnung

Ausgezeichnet von der
Stiftung Buchkunst …

Die Stiftung Buchkunst hat "Die Geschichte des Nachhaltigen Designs" als eines der 20 schönsten deutschen Fachbücher 2014 ausgezeichnet (Sportlist).

 
 
Vogelsanger Straße 250, 50825 Köln, Nordrhein-Westfalen, Deutschland, Fon 0221.54 61 332 akademie@ecosign.net Impressum Datenschutz