Heather Sheehan

Heather Sheehan

lehrt "Das Leben im Ding" seit 2003 (mit Unterbrechung) und "being fluent" seit 2019 an der ecosign/Akademie für Gestaltung.

Heather Sheehan (* 9. Dezember 1961 in Mount Vernon, New York) ist eine bildende Künstlerin. (Objekt, Installation, Performance, Photographie, Video, Texte / Schreiben). Sie lebt und arbeitet in Köln.

www.heathersheehan.com
https://de.wikipedia.org/wiki/Heather_Sheehan

Biografie

Heather Sheehans erste öffentliche Darstellung war eine Performance am The New York Public Theater, im Rahmen einer Benefiz Veranstaltung für die New York Academy of Art in 1988. Ein Besuch von Prof. Klaus Honnef, Kurator des Rheinischen Landesmuseums Bonn, in ihrem Atelier in New York in 1992, führte zu ihrer ersten Skulpturenausstellung in Deutschland. 1994 zog Heather Sheehan von Greenwich Village, New York City nach Köln um. Zu den Stationen der frühen Jahre in Deutschland gehörten Einzelpräsentationen im Museum Bad Arolsen und im Neuen Kunstverein Aschaffenburg. Seitdem waren ihre Werke auch in diversen kuratierten Themenausstellungen zu sehen, u.a. im MOCAK Museum for Contemporary Art Krakow, Krakow, Polen und Wilhelm Lehmbruck Museum – Zentrum Internationaler Skulptur. Heather Sheehans Skulpturen, Performances, Texte, Fotographie, Videos und Installationen werden seit über 20 Jahren in Museen, Galerien und Büchern ausgestellt und dokumentiert. Ihre erste Performance Video Arbeit ist in der Sammlung des Kunstmuseum Bonn.

Weitere Lehrtätigkeiten

  • freie Coach für Individuelle Kreativität Entwicklung seit 2015.
  • lehrt Bildhauerei 2015–2016, und seit 2018 an der Atelier der Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn, Bonn, DE.
  • lehrt Praxis der Formensprache, 2009–2013 als Teil eines Dozenten Team in einem Blockseminars am Institut für zukunftsorientierte Kompetenzentwicklung an der Hochschule Bochum, Bochum, DE.
  • Gastprofessur Post-Graduate Bildende Kunst Studiengang 1998–2000, 2004 und 2006 und als Hoofbegeleider / Attendant im Mentor Team für Work Year 1999–2002, zusammen mit Catherine David, David Elliot, Bjarne Melgaard, Andreas Müller-Pohle, Rob Scholte, Nedko Solakov, Monique Thomas und Toon Verhoef an der HISK, Hooger Instituut voor Schone Kunsten - Vlaanderen, Antwerpen, BE.

Publikation / eigener Text / Aufsatz

The Life of Stuff, in: Strange Attractors, Edie Meidav und Emmalie Dropkin, University of Massachusetts Press, 2019.

Heather Sheehan
Vogelsanger Straße 250, 50825 Köln, Nordrhein-Westfalen, Deutschland, Fon 0221.54 61 332 akademie@ecosign.netImpressumDatenschutz