Die Patientenverfügung - Thorsten Roth
Die Patientenverfügung - Thorsten Roth
Die Patientenverfügung - Thorsten Roth
Die Patientenverfügung - Thorsten Roth
Die Patientenverfügung - Thorsten Roth
Die Patientenverfügung - Thorsten Roth
Die Patientenverfügung - Thorsten Roth
Die Patientenverfügung - Thorsten Roth
Die Patientenverfügung - Thorsten Roth
Die Patientenverfügung - Thorsten Roth
Die Patientenverfügung - Thorsten Roth
Die Patientenverfügung - Thorsten Roth
 
 
Die Patientenverfügung - Thorsten Roth
1
Die Patientenverfügung - Thorsten Roth
2
Die Patientenverfügung - Thorsten Roth
3
Die Patientenverfügung - Thorsten Roth
4
Die Patientenverfügung - Thorsten Roth
5
Die Patientenverfügung - Thorsten Roth
6

Die Patientenverfügung

Kommunikationsdesign – Abschlussarbeit

Gestalter: Thorsten Roth
Dozenten: Dipl. Des. Mario Jahns, Bernd Draser M.A.

Konzept

Unsere heutige Zeit ist gekennzeichnet von Schnelllebigkeit, Jugendwahn und den Ablenkungen der Spaßgesellschaft. All dies ist ein Ausdruck von Lebendigkeit. Diese Lebendigkeit soll über die Tatsache hinwegtäuschen, dass wir sterblich sind und der Tod uns nicht erreichen kann. Dennoch können wir jederzeit aus dem Leben gerissen werden und damit die Fähigkeit verlieren, autonome Entscheidungen zu treffen. Weil in den meisten Fällen schwerer Erkrankungen oder Unfällen keine Willenserklärung über verkürzende oder lebensverlängernde Maßnahmen vorliegt, wissen Ärzte und Angehörige oft nicht, wie sie im Sinne des Patienten entscheiden sollen. Diese Informationslücke schliesst die Patientenverfügung, indem sie genaue Anweisungen zur Behandlung gibt. 

Die vorliegende Arbeit soll dazu beitragen, die Patientenverfügung als einzig probates juristisches Mittel der Willensvermittlung und ihrer Durchsetzung bekannter zu machen.

Vogelsanger Straße 250, 50825 Köln, Nordrhein-Westfalen, Deutschland, Fon 0221.54 61 332 akademie@ecosign.netImpressumDatenschutz