„beento“ — Projekt in Zusammenarbeit mit der internationalen Filmschule Köln
„beento“ — Projekt in Zusammenarbeit mit der internationalen Filmschule Köln
„beento“ — Projekt in Zusammenarbeit mit der internationalen Filmschule Köln
„beento“ — Projekt in Zusammenarbeit mit der internationalen Filmschule Köln
„beento“ — Projekt in Zusammenarbeit mit der internationalen Filmschule Köln
„beento“ — Projekt in Zusammenarbeit mit der internationalen Filmschule Köln
„beento“ — Projekt in Zusammenarbeit mit der internationalen Filmschule Köln
„beento“ — Projekt in Zusammenarbeit mit der internationalen Filmschule Köln
„beento“ — Projekt in Zusammenarbeit mit der internationalen Filmschule Köln
„beento“ — Projekt in Zusammenarbeit mit der internationalen Filmschule Köln
 
 
„beento“ — Projekt in Zusammenarbeit mit der internationalen Filmschule Köln
1
„beento“ — Projekt in Zusammenarbeit mit der internationalen Filmschule Köln
2
„beento“ — Projekt in Zusammenarbeit mit der internationalen Filmschule Köln
3
„beento“ — Projekt in Zusammenarbeit mit der internationalen Filmschule Köln
4
„beento“ — Projekt in Zusammenarbeit mit der internationalen Filmschule Köln
5

beento

Kommunikationsdesign
Projekt in Zusammenarbeit mit der internationalen Filmschule Köln

Gestalter: Moritz Greive, Oliver Köhler und Marc Loecke, 2. Semester; Parissa Chargi, 7. Semester
Dozent: Dipl. Des. Mario Jahns
Entstanden: Sommersemester 2007

Konzept

Aufgabe dieses Projektes war es, verschiedene Kurzfilme, die 2007 an der internationalen Filmschule Köln enstanden sind, visuell zu bewerben. Das Konzept der vorliegenden Arbeit lehnt sich an die Intention des Filmes „beento“ an — es geht im Wesentlichen um die politische Vergangenheit des Vaters der Regisseurin. Der Scherenschnitt stellt die visuelle Konstante aller gestalteten Medien dar, eine im Anschnitt stehende Silhouette eines gehenden Mannes. Der Grundgedanke für diese Gestaltung liegt in der Fragestellung der Regisseurin: „Wer war mein Vater wirklich?“
Durch das Herausnehmen der Person des Vaters aus dem Bild wird seine Nichtanwesenheit und Nicht - Greifbarkeit verdeutlicht — er bleibt nur ein Schatten — der Umriss eines Lebens. Durch die Nutzung der Schrift „Font Neutra“ wird der thematische Bezug zur DDR hergestellt.

Vogelsanger Straße 250, 50825 Köln, Nordrhein-Westfalen, Deutschland, Fon 0221.54 61 332 akademie@ecosign.netImpressumDatenschutz