Safepoint

Filmdesign

Gestalterin: Judith Engler, Zusatzsemester
Dozent: Thomas Zika
Entstanden: Sommersemester 2016

Konzept

Wenn Eltern die Scheidung einreichen, ist das auch für die gemeinsamen Kinder meist ein Wendepunkt im Leben. Was aber, wenn das Thema Scheidung kein Moment, sondern Dauerzustand ist?

»Meine Eltern lassen sich nun seit 8 Jahren scheiden und obwohl ich über diese Zeit erwachsen geworden bin, ist ein Teil von mir im Zerstörten hängen geblieben und weigert sich diese Tatsache zu akzeptieren«, so fasst Judith Engler die Intention ihres Filmes "Safepoint" zusammen. 

Der Film wurde in alten, verlassenen Industriehallen gedreht. Sie stehen größtenteils leer und werden immer weiter zerstört, da ihnen alles, was noch nützlich erscheint, entwendet wird und Restliches mit Absicht zerschlagen wird. Jedoch könnten diese Gebäude genutzt werden, umfunktioniert werden oder wieder aufgebaut werden. Werden sie aber nicht. Der Film handelt von dem Verweilen im längst Verlorenen, im irreperabel erscheinenden Zerbrochenen und von dem Ignorieren der Realität.

Vogelsanger Straße 250, 50825 Köln, Nordrhein-Westfalen, Deutschland, Fon 0221.54 61 332 akademie@ecosign.net Impressum Datenschutz