Flusshilde – ein ökologisches Märchen

Filmdesign

Gestalter: Béla Can Leon Arslan, 4. Semester und Jakob van der Meulen, 2. Semester
Entstanden: Sommersemester 2020
Auszeichnung: Froschkönig – Innovationspreis für Nachhaltigkeit der ecosign (Corona-Edition Publikumspreis), Grüner Drehpass der Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein für die ökologische und nachhaltige Filmproduktion

Der Kampagnenfilm "Flusshilde – ein ökologisches Märchen" vereint Aspekte der Nachhaltigkeit vor und hinter der Kamera. Inhaltlich setzt sich das Projekt mit ökologischer Nachhaltigkeit am Beispiel der Gewässerverschmutzung auseinander. Weiterhin spricht es soziale Nachhaltigkeit in Form von Gruppendynamik und -zwang an. Das Fabelwesen Meerjungfrau trifft auf eine Jugendgruppe, welche Abfall an einem Seeufer hinterlässt. Für die Gruppe gibt es externe, „wichtigere“ Probleme als ihren Müll zu entsorgen. So entsteht der Konflikt, der Carl, die Hauptfigur, schließlich zum Umdenken bewegt.

Das Medium Film ist, wie auch Kulisse, Figuren und Handlungsablauf, auf ein junges Publikum als Hauptzielgruppe zugeschnitten. Die tief in Mythologie und Literatur verwurzelte Figur der Meerjungfrau steht bildlich für die Natur, während die Mitglieder der Jugendgruppe verschiedene Gegenpositionen einnehmen. Der Zuschauer wird so, wie auch die Hauptfigur Carl, vor eine Wahl gestellt: Umweltverschmutzung oder ökologisch nachhaltiges Handeln?

Auch hinter der Kamera fanden sich Konflikte: Filmproduktionen sind oft alles andere als nachhaltig. Hier wurde aber über den Maßnahmenkatalog des Grünen Drehpasses der Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein eine Möglichkeit gefunden, vor, während und nach den Dreharbeiten auf Nachhaltigkeit zu achten. Von wieder verwendbarem Lichtequipment, über Anreise in öffentlichen Verkehrsmitteln und Fahrgemeinschaften bis hin zum veganen und regionalen Bio-Catering liefen die Dreharbeiten ökologisch ab. Durch eine kleine Crew von 10 Personen und Aufenthalt im Freien war es weiter möglich, coronabedingte Richtlinien und Abstände einzuhalten.

Vogelsanger Straße 250, 50825 Köln, Nordrhein-Westfalen, Deutschland, Fon 0221.54 61 332 akademie@ecosign.netImpressumDatenschutz
InformierenBewerben