Spieglein, Spieglein an der Wand - Charlotte Weyand
Spieglein, Spieglein an der Wand - Charlotte Weyand
Spieglein, Spieglein an der Wand - Charlotte Weyand
Spieglein, Spieglein an der Wand - Charlotte Weyand
Spieglein, Spieglein an der Wand - Charlotte Weyand
Spieglein, Spieglein an der Wand - Charlotte Weyand
Spieglein, Spieglein an der Wand - Charlotte Weyand
Spieglein, Spieglein an der Wand - Charlotte Weyand
Spieglein, Spieglein an der Wand - Charlotte Weyand
Spieglein, Spieglein an der Wand - Charlotte Weyand
Spieglein, Spieglein an der Wand - Charlotte Weyand
Spieglein, Spieglein an der Wand - Charlotte Weyand
Spieglein, Spieglein an der Wand - Charlotte Weyand
Spieglein, Spieglein an der Wand - Charlotte Weyand
Spieglein, Spieglein an der Wand - Charlotte Weyand
Spieglein, Spieglein an der Wand - Charlotte Weyand
Spieglein, Spieglein an der Wand - Charlotte Weyand
Spieglein, Spieglein an der Wand - Charlotte Weyand
 
 
Spieglein, Spieglein an der Wand - Charlotte Weyand
1
Spieglein, Spieglein an der Wand - Charlotte Weyand
2
Spieglein, Spieglein an der Wand - Charlotte Weyand
3
Spieglein, Spieglein an der Wand - Charlotte Weyand
4
Spieglein, Spieglein an der Wand - Charlotte Weyand
5
Spieglein, Spieglein an der Wand - Charlotte Weyand
6
Spieglein, Spieglein an der Wand - Charlotte Weyand
7
Spieglein, Spieglein an der Wand - Charlotte Weyand
8
Spieglein, Spieglein an der Wand - Charlotte Weyand
9

Spieglein, Spieglein an der Wand: Der schwierige Weg zur Reife

Buchgestaltung

Gestalterin: Charlotte Weyand, 6. Semester
Dozent: Dipl. Des. Mario Jahns
Entstanden: Wintersemester 2012/13

Konzept

Auf der Grundlage des Märchens "Schneewittchen" sowie der psychologischen Betrachtung "Kinder brauchen Märchen" von Bruno Bettelheim hat Charlotte Weyand ein Buch gestaltet, das ein Kind auf seinem Weg zur Reife begleitet. Die Illustrationen zeigen eine Welt zwischen Realität und Traum: Während die auftretenden Personen einen Bezug zur naturalistischen Wirklichkeit herstellen, sind sie zugleich eingebettet in unwirkliche, irrationale Landschaften, in deren Schwebezustand Raum und Zeit aufgehoben zu sein scheinen.

Das Buch verdeutlicht dem erwachsenen Leser zum einen die kulturelle Bedeutung der alten Märchen und vermittelt zum anderen einen Einblick in die Psyche des Kindes auf der Schwelle zur Adoleszenz.

Vogelsanger Straße 250, 50825 Köln, Nordrhein-Westfalen, Deutschland, Fon 0221.54 61 332 akademie@ecosign.netImpressumDatenschutz