Trophäe Umweltwirtschaftspreis NRW
Trophäe Umweltwirtschaftspreis NRW
Trophäe Umweltwirtschaftspreis NRW
Trophäe Umweltwirtschaftspreis NRW
Trophäe Umweltwirtschaftspreis NRW
Trophäe Umweltwirtschaftspreis NRW
Trophäe Umweltwirtschaftspreis NRW
Trophäe Umweltwirtschaftspreis NRW
 
 
Trophäe Umweltwirtschaftspreis NRW
1
Trophäe Umweltwirtschaftspreis NRW
2
Trophäe Umweltwirtschaftspreis NRW
3
Trophäe Umweltwirtschaftspreis NRW
4

Trophäe für den Umweltwirtschaftspreis NRW

Produktdesign
Kooperationsprojekt mit dem Umweltministerium NRW und der NRW. Bank

Gestalterin: Solenne Stadelmann
Entstanden: Sommersemester 2020

Der Entwurf von Solenne Stadelmann wurde 2020 vom Umweltwirtschaftspreis NRW umgesetzt und verliehen.

Der Entwurf der von Solenne Stadelmann gestalteten Trophäe ist eine Zusammensetzung zweier klarer geometrischer Formen. Entstanden sind diese aus den Assoziationen der beiden Wörter „Umwelt“ und „Wirtschaft“. Der Kreis steht sinnbildlich für die Umwelt, den Naturkreislauf. Im besten Falle dem ausgeglichenen Geben und Nehmen von Ressourcen. Das Dreieck ist abgeleitet von den bekannten Fabrikdächern, den sogenannten Scheddächern und spiegelt somit die Wirtschaft wider. Die Lücke im Kreis steht für den Einfluss der Menschen auf den Naturkreislauf.

In dem Entwurf wird durch die Steckverbindung zwischen dem für die Wirtschaft stehenden Dreieck und
dem Kreis eine Brücke geschaffen, die zu der Vervollständigung des Naturkreislaufes führt. Der Entwurf der
Trophäe ist bewusst auf das Wesentliche reduziert und hebt sich durch die klare, moderne Formensprache und der Kombination unterschiedlicher heimischer Materialien von anderen ab. Dieser Entwurf vereint die Themen Umwelt und Wirtschaft und schafft in seiner Form ein homogenes Ganzes.

Vogelsanger Straße 250, 50825 Köln, Nordrhein-Westfalen, Deutschland, Fon 0221.54 61 332 akademie@ecosign.netImpressumDatenschutz
InformierenBewerben