Vidar – ein Wächter für den Wald – Monja Henkel
Vidar – ein Wächter für den Wald – Monja Henkel
Vidar – ein Wächter für den Wald – Monja Henkel
Vidar – ein Wächter für den Wald – Monja Henkel
Vidar – ein Wächter für den Wald – Monja Henkel
Vidar – ein Wächter für den Wald – Monja Henkel
Vidar – ein Wächter für den Wald – Monja Henkel
Vidar – ein Wächter für den Wald – Monja Henkel
Vidar – ein Wächter für den Wald – Monja Henkel
Vidar – ein Wächter für den Wald – Monja Henkel
Vidar – ein Wächter für den Wald – Monja Henkel
Vidar – ein Wächter für den Wald – Monja Henkel
Vidar – ein Wächter für den Wald – Monja Henkel
Vidar – ein Wächter für den Wald – Monja Henkel
 
 
Vidar – ein Wächter für den Wald – Monja Henkel
1
Vidar – ein Wächter für den Wald – Monja Henkel
2
Vidar – ein Wächter für den Wald – Monja Henkel
3
Vidar – ein Wächter für den Wald – Monja Henkel
4
Vidar – ein Wächter für den Wald – Monja Henkel
5
Vidar – ein Wächter für den Wald – Monja Henkel
6
Vidar – ein Wächter für den Wald – Monja Henkel
7

Vidar – ein Wächter für den Wald

Produktdesign

Gestalterin: Monja Henkel, 7. Semester
Entstanden: Sommersemester 2021

Unser Wald ist aus dem Gleichgewicht geraten. Klimawandel, Trockenheit aber vor allem massiver Borkenkäferbefall haben in den letzten Jahren enorme Schäden in Nadel- und Mischwäldern verursacht.

Vidar unterstützt den Wald dabei, dieses Gleichgewicht wiederherzustellen. Dabei wird ein insektenpathogener Pilz auf den Borkenkäfer ausgebracht. Dieser Pilz kommt im Waldboden vor und reguliert Schädlingsbefall auf natürliche Weise. In Vidar wird er gezielt mit dem Borkenkäfer in Kontakt gebracht und ist für andere Organismen unschädlich. 

Das Produkt basiert dabei auf drei Schritten: Ein Pheromon lockt die Käfer an, woraufhin diese im Korpus die Pilzsporen streifen. Anschließend bringen sie den Pilz, der sich auf ihnen festsetzt, in Kontakt mit ihren Artgenossen in den Brutkammern.

Die Labor- und Feldversuche zur Entwicklung des Systems hat Monja Henkel in Zusammenarbeit mit dem Entomologen Dr. Reiner Pospischil durchgeführt, um Funktionsweise und Verträglichkeit von Vidar zu belegen.

Das Produktdesign ist dabei nach dem Motto „aus dem Wald, in den Wald“ gestaltet worden. Die einzelnen Komponenten bestehen aus Eichen- und Fichtenvollholz, das mit einer biologischen Lasur vor Witterung geschützt wird.

Vidar, der Wächter für den Wald, ist trotz seiner Komplexität kompakt, modular und langlebig.

Vogelsanger Straße 250, 50825 Köln, Nordrhein-Westfalen, Deutschland, Fon 0221.54 61 332 akademie@ecosign.netImpressumDatenschutz
InformierenBewerben