Weiterbildende ecosign-Seminare „Nachhaltiges Design“

Für Unternehmen spielt das Thema Nachhaltigkeit eine immer wichtigere und größere Rolle. Das gilt längst nicht mehr nur für Wertschöpfungsketten und Produktlebenszyklen, sondern auch für die Unternehmenskommunikation im Allgemeinen, für zukunftsfähiges Wirtschaften und Digitalisierungsprozesse angesichts ökologischer, ökonomischer und sozialer Herausforderungen. In Ausbildung und Studium spielte Nachhaltigkeit dagegen lange Zeit keine Rolle. Daher stehen viele Kreative, Designerinnen und Designer sowie Beschäftigte aus anderen Bereichen derzeit vor der Herausforderung, Nachhaltigkeitsdiskurse und -potenziale in ihrer Gesamtheit zu verstehen und kompetent in ihre Tätigkeit einzubringen.

Genau hier setzen unsere Weiterbildungs-Kurse an: Mit der Erfahrung von über 25 Jahren Bildungsarbeit im Bereich Nachhaltigkeit und Design im Rücken bietet die ecosign/Akademie für Gestaltung maßgeschneiderte Seminare an, in denen Zusammenhänge und Nachhaltigkeitsaspekte kurzweilig, lebendig und abwechslungsreich entlang aktueller wissenschaftlicher Erkenntnisse vermittelt werden. Erweitern Sie Ihr Können um eine entscheidende Schlüsselkompetenz und werden Sie zum Nachhaltigkeitsexperten oder zur Nachhaltigkeitsexpertin in Ihrem Unternehmen oder für Ihre Auftraggeber!

Weiterbildung ecosign
 
 

Seminare Nachhaltigkeit & Design

Das Themenfeld Nachhaltigkeit deckt die fünf entscheidenden Bereiche ab, die das Design in den Nachhaltigkeitsdiskurs einbinden und verankern. Die Seminare haben zahlreiche Wechselbezüge zueinander, können aber auch einzeln oder parallel belegt werden. Die konkreten Seminarpläne werden in jedem Semester aktualisiert und an die Bedürfnisse der Teilnehmer*innen angepasst.

1. Planetare Belastungsgrenzen, Lebensstile und Nachhaltiges Design

Design ist eine Disziplin, die Natur in Kultur, also Ressourcen in Produkte und Dienstleistungen transformiert. Es wird also Natur verbraucht - die ist allerdings endlich und begrenzt. In diesem Seminar erschließen wir den aktuellen Forschungsstand zu den anthropogenen Veränderungen der Biosphäre und die verschiedenen Methoden der Messung und Beschreibung. So erarbeiten wir die Entwicklung und den Stand des Nachhaltigkeitsdiskurses sowie dessen zentrale Terminologie.

Auf dieser Basis analysieren wir die Rolle des Designs und der gestalterischen Entscheidungen hinsichtlich ihrer Auswirkungen auf Biosphäre und Gesellschaft; wir entwickeln Kriterien für Nachhaltiges Design. Eine besondere Rolle spielen die lebensweltlichen Berührungspunkte von Design und Nachhaltigkeit, gewissermaßen der „Platz im Leben“; einen Schwerpunkt legen wir dabei auf Bekleidung und Ernährung.

Die Auseinandersetzung mit und Diskussion über Fachliteratur festigt Ihre fachlichen Kenntnisse. Die Seminar-Arbeit wird begleitet durch Fachlektüren, Einzel- und Gruppenübungen, Vor- und Nachbereitungen. In einer abschließenden Übung stellen Sie eine konkrete Problemstellung aus dem Themenfeld des Seminars vor, analysieren die aktuellen Diskurse und mögliche Handlungsoptionen und Interventionsmöglichkeiten von Design.

2. Zirkuläre Wertschöpfungsketten, deren Assessment und Nachhaltiges Design

In diesem Seminar lernen Sie die Komplexität von Wertschöpfungsketten kennen und erschließen die Relevanz gestalterischer Entscheidungen entlang der gesamten Wertschöpfungskette in Bezug auf Natur- und Ressourcenverbrauch, Kreislauffähigkeit und Emissionen.

Wir wenden uns verschiedenen Strategien des nachhaltigen Produzierens und Konsumierens (Circular Design, Effizienz, Konsistenz, Suffizienz etc.) sowie deren Bedingungen und Grenzen zu und beziehen sie auf die Arbeit von Designer*innen. Sie lernen, die Relevanz der Materialwahl und Herstellverfahren und deren Bedeutung für eine kreislauffähige Wertschöpfung zu bewerten und erschließen den aktuellen Stand des Diskurses.

Die Auseinandersetzung mit und Diskussion über Fachliteratur festigt Ihre fachlichen Kenntnisse. Die Seminar-Arbeit wird begleitet durch Fachlektüren, Einzel- und Gruppenübungen, Vor- und Nachbereitungen. Die erlernten Kompetenzen wenden Sie im Kontext einer Case Study an, indem sie ein konkretes Produkt oder einen konkreten Service anhand der erschlossenen Kriterien analysieren.

3. Soziokulturelle Transformationsprozesse, Megatrends und Nachhaltiges Design

In diesem Seminar lernen wir die langfristigen gesellschaftlichen und kulturellen Entwicklungslinien seit der Industrialisierung und insbesondere seit der zweiten Hälfte des 20. Jh. kennen, die mit den Herausforderungen der Nachhaltigkeit eng verflochten sind. Dabei werden wir faktenbasiert arbeiten und entsprechende Datenquellen erschließen.

Zu den Megatrends gehören insbesondere die Urbanisierung, ihre Chancen und Herausforderungen, der demografische Wandel, die Globalisierung der Wirtschaft und die Auswirkungen auf regionale Kontexte sowie markante politische Entwicklungslinien. Darüber hinaus werden wir Nachhaltigkeit und Design in ihren ethischen, religiösen, politischen und gendertheoretischen Zusammenhängen betrachten und einordnen. Im Zentrum steht dabei stets die Frage, wie Design zu einer nachhaltigen Transformation von Kultur und Gesellschaft beitragen kann.

Die Auseinandersetzung mit und Diskussion über Fachliteratur festigt Ihre fachlichen Kenntnisse. Die Seminar-Arbeit wird begleitet durch Fachlektüren, Einzel- und Gruppenübungen, Vor- und Nachbereitungen. In einem individuellen Kompetenz-Portfolio zu einem für Sie relevanten Schwerpunktthema des Seminars dokumentieren Sie Ihre Erkenntnisse und arbeiten sie auf.

4. Infrastrukturen, Digitalisierung und Nachhaltiges Design

Wir erkunden in diesem Seminar die zentralen Infrastrukturen (Elektrifizierung, Mobilität, Grundversorgung, Logistik, Kommunikation) und ihre Bedeutung für Individuen in modernen Gesellschaften. Der Schwerpunkt liegt auf der Digitalisierung, die alle anderen Sektoren querschnitthaft durchzieht und verändert. Wir erschließen die komplexen Wertschöpfungsketten von Infrastrukturen insbesondere hinsichtlich ihres Ressourcenverbrauchs und ihrer Emissionen. Die Digitalisierung spielt aufgrund ihrer erheblichen Ressourcenintensität von der Ressourcenextraktion eine besondere Rolle, verändert aber auch wirtschaftliche Prozesse massiv.

Wir analysieren zudem die sozialen, medialen, kulturellen und ästhetischen Bedürfnisse und Effekte von Digitalisierung und anderer Infrastrukturen und untersuchen sie auf ihre Nachhaltigkeitseffekte hin. Wir diskutieren auch die Dimensionen der Digitalisierung im Design selbst und erschließen die damit verbundenen Nachhaltigkeits-Impacts, so dass bei Ihren eigenen gestalterischen Entscheidungen und Entwürfen digitale Elemente reflektiert und verantwortungsvoll eingesetzt werden.

Die Auseinandersetzung mit und Diskussion über Fachliteratur festigt Ihre fachlichen Kenntnisse. Die Seminar-Arbeit wird begleitet durch Fachlektüren, Einzel- und Gruppenübungen, Vor- und Nachbereitungen. In einem individuellen Kompetenz-Portfolio zu einem für Sie relevanten Schwerpunktthema des Seminars dokumentieren Sie Ihre Erkenntnisse und arbeiten sie auf.

5. Zukunftsfähiges Wirtschaften, Entrepreneurship und Nachhaltiges Design

In diesem Seminar lernen wir die Verflechtungen von Ökonomie und Ökologie multiperspektivisch kennen und kombinieren praktische und theoretische Sichtweisen. Expert*innen aus der Praxis erörtern mit uns die Frage, wie man Nachhaltigkeit in und mit Unternehmen umsetzen kann. Die institutionellen Bedarfe und Restriktionen von Unternehmen werden diskutiert.

Wir beschäftigen uns auch mit Dimensionen unternehmerischer Verantwortung für die Gesellschaft (CSR). Dabei stehen Aspekte von Social Innovation und die Rolle des Designs im Rahmen der CSR im Mittelpunkt. Aktuelle Diskurse und Konzepte der ökonomischen Nachhaltigkeit (z.B. True-Price und externalisierten Kosten, Green Economy, Degrowth, Postwachstumsökonomie, Donut-Economy, Lieferkettengesetz etc.) werden vorgestellt, diskutiert und zu den Möglichkeiten des Designs in Relation gesetzt.

Die Auseinandersetzung mit und Diskussion über Fachliteratur festigt Ihre fachlichen Kenntnisse. Die Seminar-Arbeit wird begleitet durch Fachlektüren, Einzel- und Gruppenübungen, Vor- und Nachbereitungen. In einem individuellen Kompetenz-Portfolio zu einem für Sie relevanten Schwerpunktthema des Seminars dokumentieren Sie Ihre Erkenntnisse und arbeiten sie auf.

 

An wen richtet sich die Weiterbildung?

  • Beruflich: Angestellte und Solo-Selbstständige mit Weiterbildungsbedarf in Sachen Nachhaltigkeit
  • Engagement: Engagierte in NGOs, Influencer*innen
  • Start-Ups: Social Enterprises, Start-ups, die design-driven / sustainability-driven arbeiten wollen
Jetzt anmelden
 
 
 

Wie laufen die Seminare ab?

  • Konsequente Dialog-Orientierung
  • Konkrete Einbeziehung der Interessen von Teilnehmer*innen
  • Abwechslungsreiche Verquickung von Input, Diskussionen, praktischen Übungen und angeleiteten Fachlektüren
  • Teilnahme vor Ort in der ecosign oder digital via Zoom möglich. Mehr Informationen zu den Corona-Maßnahmen an der ecosign finden Sie hier.

Was kostet die Weiterbildung?

  • 1 Modul à 12-14 Sitzungen: 2.195 Euro
  • 5 Module à 12-14 Sitzungen: 9.990 Euro

Wann finden die Seminare statt?

  • Wöchentlich zu je 2,25 Zeitstunden 
  • Insgesamt 12–14 Sitzungen in folgenden Zeiträumen:
    Sommersemester: Mitte März bis Anfang Juli
    Wintersemester: Mitte September bis Anfang Januar

Wie wird die Weiterbildung abgeschlossen?

  • Beim Belegen eines einzelnen Seminars stellen wir Ihnen eine Teilnahmebescheinigung der ecosign/Akademie für Gestaltung über die erfolgreiche Absolvierung mit der Kursbeschreibung und den Kursinhalten aus.
  • Beim Belegen von zwei oder mehr Seminaren (auch in aufeinanderfolgenden Semestern) erhalten Sie ein ecosign-Zertifikat, das die Gesamtheit der von Ihnen belegten Seminaren und das dadurch erworbene Kompetenzprofil beurkundet.
 
 
 
 
 

Jetzt unverbindlich zur Weiterbildung Nachhaltiges Design anmelden!

Bei Interesse an unseren Weiterbildungsseminaren melden Sie sich gerne unverbindlich an. Die Seminarplätze sind begrenzt. Die genauen Wochentage und Uhrzeiten teilen wir Ihnen ca. 4 Wochen vor Semesterbeginn mit. Nur wenn Ihnen diese Termine passen, wird die Anmeldung abgeschlossen.

ecosign Weiterbildung
 
Vogelsanger Straße 250, 50825 Köln, Nordrhein-Westfalen, Deutschland, Fon 0221.54 61 332 akademie@ecosign.netImpressumDatenschutz
InformierenBewerben