Misunderstanding Photography #3

Fotografie

Gestalter*innen: Béla Can Leon Arslan, Christian Bauer, Alexa Denker, Noel Eschbach, Viola Halfar, Marius Im Brahm, Marisol Valqui Julius, Wilma Brigitte Mercedes Karschunke, Greta Kimich, Caro Klosson, Laura May, Barbara Meloni, Jens Peters, Sophia Regner, Franzi Schardt, Anna Sorgalla, Melina Vogel
Entstanden: Wintersemester 2019/20

Konzept

Vielleicht glaubt man, dass dem Mensch das Erfassen seiner eigenen Wahrnehmung, seiner Selbst besonders durch ein Medium wie dem der Fotografie, leicht fällt, kommt die Fotografie doch der Wirklichkeit in ihrer Abbildung so nahe, wie kaum ein anderes Medium. Spätestens im Verlauf der Auseinandersetzung mit unseren eigenen, aber auch mit den Fotografien der Anderen, stellte sich dies als Irrtum heraus. Fotografie ist Sprache, viel mehr als sie Wahrheit ist. Fotografie ist Kommunikation. Ein verwobener, komplexer, aber gestaltbarer Prozess. Durch sie werden Beziehungen aufgebaut, Informationen vermittelt, subjektive Wirklichkeiten erzeugt. Missverständnisse sind unvermeidbar. Wir sprachen über Hühner und Hünen, über die Vielschichtigkeit eines Weißkohls, über Ekel und Eiskühe, über die DSGVO und Blumentöpfe, über Familienaufstellungen, über Neuss, Pelzmäntel und Vergangenheiten, die nie passiert sind.

Der Verein Freunde und Förderer der ecosign-Akademie Köln e. V. legt mit seiner partiellen Finanzierung des Druckes den Grundstein zu einem sich künftig refinanzierenden Magazin.

Vogelsanger Straße 250, 50825 Köln, Nordrhein-Westfalen, Deutschland, Fon 0221.54 61 332 akademie@ecosign.netImpressumDatenschutz
InformierenBewerben