Auszeichnungen / 15.11.2010

ecosigner belegt 2. Platz beim Kölner Designpreis 2010

 
ecosigner belegt 2. Platz beim Kölner Designpreis 2010

Über beide Ohren strahlte Tobias Battenberg als er mit dem 2. Platz beim Kölner Designpreis 2010 ausgezeichnet wurde. Zur Preisverleihung ins Museum für Angewandte Kunst waren jede Menge ecosigner gekommen, die ihn mit kräftigem Applaus unterstützten. Überzeugt hat Tobi die fünfköpfige Jury mit seiner Abschlussarbeit – einem Nachhaltigkeitsbericht für das Wuppertaler Unternehmen "triple innova". Darin definiert er erstmalig die Rolle des Designers beim Gestalten von Nachhaltigkeitsberichten. Zudem ist die Arbeit ein Leitfaden für eine glaubwürdige Nachhaltigkeitskommunikation. Bisher hat sich keiner dieser Thematik so angenommen wie der ecosign-Absolvent. 

Dafür wurde er bereits im Wintersemester 2009/10 mit dem „Froschkönig“ ausgezeichnet. Den ecosign-Akademiepreis hatte er sich übrigens zum zweiten Mal eingeheimst. Im Wintersemester 2007/08 erhielt er den ersten für das Projekt „turn the tide“. Den 2. Platz beim Kölner Designpreis teilt sich Tobi nun mit einer weiteren Gewinnerin. Zudem erhält der Jungdesigner, der mittlerweile freiberuflich tätig ist, ein attraktives Preisgeld in Höhe von 5.000$. Das hat sich doch gelohnt, denn der Kölner Designpreis ist der am höchsten dotierte Designpreis für Hochschulabsolventen in ganz Europa. Zu sehen ist seine Arbeit vom 29. Oktober bis 14. November 2010 im MAK. Ausgestellt sind ebenfalls die Arbeiten der anderen nominierten ecosigner Nola Bunke und Martin Langen.

Vogelsanger Straße 250, 50825 Köln, Nordrhein-Westfalen, Deutschland, Fon 0221.54 61 332 akademie@ecosign.netImpressumDatenschutz