Dreigroschenoper - Juliane Rohde
Dreigroschenoper - Juliane Rohde
Dreigroschenoper - Juliane Rohde
Dreigroschenoper - Juliane Rohde
Dreigroschenoper - Juliane Rohde
Dreigroschenoper - Juliane Rohde
Dreigroschenoper - Juliane Rohde
Dreigroschenoper - Juliane Rohde
Dreigroschenoper - Juliane Rohde
Dreigroschenoper - Juliane Rohde
Dreigroschenoper - Juliane Rohde
Dreigroschenoper - Juliane Rohde
 
 
Dreigroschenoper - Juliane Rohde
1
Dreigroschenoper - Juliane Rohde
2
Dreigroschenoper - Juliane Rohde
3
Dreigroschenoper - Juliane Rohde
4
Dreigroschenoper - Juliane Rohde
5
Dreigroschenoper - Juliane Rohde
6

Dreigroschenoper

Kommunikationsdesign

Gestalterin: Juliane Rohde, 5. Semester
Dozent: Dipl. Des. Uwe Boden
Entstanden: Sommersemester 2006

Konzept

Das Streben nach Macht und Geld ist die dominierende Charaktereigenschaft, mit der Bertold Brecht die Protagonisten der Dreigroschenoper ausgestattet hat. Brecht lässt den Polizeichef bekanntlich in keinem besseren Licht erscheinen als den Räuber. Im Sinne des „V-Effektes“ nutzt Juliane Rhode in ihrer Plakatserie Unterwäsche als Zeichen für die unterschiedlichen sozialen Rollen, die Brecht seinen Darstellern gegeben hat. Da wir ästhetische Codes wie Sprachen lesen, stellt sich bei den Rezipienten der Plakatserie eine Reflexion darüber ein, welcher Charakter sich hinter den jeweiligen Unterhosen verbergen könnte und wie diese zueinander in Verbindung stehen. Die „typografische Wäscheleine“ gibt darüber hinaus Auskunft — das ist besonders interessant für Kenner des Stücks — welche Darsteller gemeint sind.

Vogelsanger Straße 250, 50825 Köln, Nordrhein-Westfalen, Deutschland, Fon 0221.54 61 332 akademie@ecosign.netImpressumDatenschutz