:metabolon – Zwischen Deponie und Utopie

Kommunikationsdesign
Kooperationsprojekt mit :metabolon

Gestalterinnen: Stefanie Nagel, 8. Semester, und Linda Dierke, 7. Semester
Dozent: Elmar Sander
Entstanden: Sommersemester 2018

Konzept

Jeder von uns produziert durchschnittlich 626 kg Abfall im Jahr. Da dies mit einer großen Selbstverständlichkeit geschieht, ist Müll zu einem der drängendsten Probleme unserer Zivilisation geworden. Die Frage der Zukunft wird sein, wie wir unseren Verbrauch reduzieren und unseren Müll als Wertstoff nutzen können.

Am Standort :metabolon im Bergischen Land werden Jung und Alt für die Themen Abfallvermeidung, Recycling und Energieformen der Zukunft sensibilisiert. :metabolon bietet Raum für Innovation, Forschung, Bildung und Freizeitaktivitäten. Das macht es zu einem vielfältigen, aber auch komplexen Projekt. Die Herausforderung bestand darin, diese Komplexität zu durchdringen, zu strukturieren und in Form von Kommunikationsmedien und -strategien dem Nutzer zugänglich zu machen.

Der entstandene Stop-Motion-Film macht Kooperationspartnern sowie Besuchern in dreieinhalb Minuten deutlich, wer und was :metabolon ist. Das Prinzip, aus Müll- und Wertstoffteilchen Bilder zu legen, spiegelt den strukturellen Aufbau des Kooperationspartners wider. Eine inhaltliche Vermittlung auf auditiver Ebene in Verbindung mit animierten Bildern ergeben ein informatives, aber unterhaltsames Format. Auf der Website, als E-Mail-Anhang oder am Standort selbst ermöglicht der Imagefilm einen angenehmen und professionellen Erstkontakt.

Vogelsanger Straße 250, 50825 Köln, Nordrhein-Westfalen, Deutschland, Fon 0221.54 61 332 akademie@ecosign.netImpressumDatenschutz