Cusanuswerk

Allgemeine Informationen

Die Bischöfliche Studienförderung Cusanuswerk ist das Begabtenförderungswerk der katholischen Kirche in Deutschland. Mit staatlichen, kirchlichen und privaten Zuwendungen hat das Cusanuswerk bereits mehr als 8000 hochbegabte katholische Studierende und Promovierende gefördert - ideell und finanziell.

Förderberechtigte

Für alle Studierenden im Bachelor-Studiengang

Voraussetzungen

  • hervorragende fachliche Leistungen, ein hohes Reflexionsvermögen sowie Neugier und Kreativität
  • nachdenklich und offensiv sein, Fragen stellen und sich nicht mit einfachen Antworten zufrieden geben; Sie sollten Stellung beziehen können und Verantwortung übernehmen
  • Sie sollten ihren eigenen Glaubensweg ernst nehmen, die Kirche gestalten, mit ihr leben und sich aus ihrem Glauben heraus für andere einsetzen

Formale Voraussetzungen:

  • katholische Konfession
  • deutsche Staatsangehörigkeit oder Staatsangehörigkeit eines EU-Mitgliedslandes und der Status eines Bildungsinländers/einer Bildungsinländerin im Sinne des BAföG §8 (siehe auch "Ausländische Studierende")
  • Zum Zeitpunkt der Bewerbung müssen Bewerberinnen und Bewerber noch mindestens 5 Semester Regelstudienzeit vor sich haben

Bewerbungsverfahren

Erstsemesterauswahl:
Die Erstsemesterauswahl richtet sich an Bewerberinnen und Bewerber, die im Wintersemester ihr Erststudium aufnehmen.

Die Erstsemesterauswahl findet einmal im Jahr statt und ist auf das Wintersemester als Studienbeginn ausgerichtet. Für Ihre Bewerbung in diesem Auswahlverfahren gelten zwei wichtige Termine: Bis zum 13. Juni muss der ausgefüllte Personalbogen sowie ein ausformulierter Lebenslauf vorliegen. Abiturzeugnisse bzw. Hochschulzugangsberechtigungszeugnisse, die zum Zeitpunkt des Anmeldeschlusses noch nicht vorliegen, können bis spätestens zum 15. Juli nachgereicht werden. Die Endrunde des Verfahrens findet in Form eines Bewerbertags im September/Oktober statt. Hierzu werden die Bewerberinnen und Bewerber nach einer Vorauswahl gesondert eingeladen. Selbstbewerbungen und Vorschläge von Schulen, Altcusanerinnen und Altcusanern, Hochschulen und hochschulpastoralen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern werden im Verfahren gleichberechtigt behandelt.

Grundauswahlverfahren FH:
Das Grundauswahlverfahren richtet sich an Bewerberinnen und Bewerber, die bereits an einer Hochschule studieren und das erste Fachsemester bereits abgeschlossen haben.

Das Grundauswahlverfahren gliedert sich in zwei Teile: eine Vorauswahl zwischen Juli und Oktober sowie ein Hauptverfahren im Wintersemester ab Anfang November. Das Auswahlverfahren endet mit der Auswahlsitzung im März oder April. Eine Aufnahme in die Förderung ist damit stets zum Sommersemester des auf die Bewerbung folgenden Jahres möglich. Stichtag und Bewerbungsschluss für Vorschläge und Selbstbewerbungen ist jeweils der 1. Juli.

Bewerbungszeitraum

Bewerbungsfrist Erstsemsterauswahl: 13. Juli

Bewerbungsfrist Grundauswahlverfahren: 01. Juli

Förderzeitraum

Nach Aufnahme im Verfahren der Erstsemesterauswahl wird zunächst eine Probezeit bestimmt und ggf. anschließend gemäß der offiziellen Regelstudienzeit des Studiengangs eine definitve Förderzeit festgesetzt.

Förderumfang

Die finanzielle Förderung in der Grundförderung besteht aus einem monatlichen Stipendium und einer Studienkostenpauschale. Die Berechnung der Stipendien erfolgt auf der Basis von Richtlinien, die das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) festsetzt. Um den Förderungsbedarf zu ermitteln, werden - ebenso wie bei der Förderung durch BAföG (Bundesausbildungsförderungsgesetz) - das Einkommen und Vermögen der Stipendiatin oder des Stipendiaten, der Eltern und ggf. der Ehepartnerin oder des Ehepartners herangezogen. Der Förderhöchstbetrag beläuft sich derzeit auf 597 €. Die Studienkostenpauschale beträgt einheitlich 300 € monatlich. Darüber hinaus ermuntert das Cusanuswerk seine Stipendiatinnen und Stipendiaten, während der Förderzeit ihr Studium durch einen Auslandsaufenthalt zu ergänzen, und unterstützt daher Studien, Sprachkurse, PJ-Tertiale, Famulaturen, Praktika, Studienreisen, Forschungsaufenthalte und Fachkurse im Ausland.

Kontakt

Cusanuswerk
Baumschulallee 5
53115 Bonn
www.cusanuswerk.de

Dr. Martin Reilich
0228. 9 83 84 - 14
mrtnrlchcsnswrkd

Vogelsanger Straße 250, 50825 Köln, Nordrhein-Westfalen, Deutschland, Fon 0221.54 61 332 akademie@ecosign.netImpressumDatenschutz